WIN Master - Business Intelligence & Data Science

21.1.2015

Data Scientist: The Sexiest Job of the 21st Century

Das Masterstudium Wirtschaftsinformatik mit Studienschwerpunkt „Business Intelligence & Data Science“ bereitet AbsolventInnen sehr gut auf die gesteigerten Anforderungen der Unternehmen, ihre Datenmengen (Big Data) logisch zu verknüpfen, auszuwerten und so Wettbewerbsvorteile zu finden, vor.

Die Harvard Business Review-Autoren Thomas H. Davenport and D.J. Patil bezeichnen den Data Scientist als „The Sexiest Job of the 21st Century“. Im Grunde geht es bei diesem noch jungen Berufsfeld darum, aus den schnell wachsenden Datenbergen – Stichwort Big Data – all jene Informationen zu generieren, die das Unternehmen braucht, um sich beispielsweise besser den wechselnden Geschäftsbedingungen anpassen oder effizienter arbeiten zu können. Das Berufsbild ist noch relativ neu in  Europa und bietet daher großen Gestaltungsfreiraum. Querdenken und Kreativität sind neben dem technologischen Background wichtige Aspekte. Der Job des Data Scientists ist eine Kombination aus MathematikerIn, InformatikerIn, StatistikerIn, Software-EntwicklerIn und Business Process Development ManagerIn.

Das Studium

Organisation und Unternehmen verfügen über einen zunehmend größeren Berg von Daten, die durch Sensoren, Maschinen und Menschen im Rahmen von ITgestützten Produktions- und Geschäftsprozessen anfallen. Internetbasierte Medien und Web Services bieten Zugang zu riesigen Datenmengen in strukturierter,
unstrukturierter und multimedialer Form, die potentiell geschäftsrelevante Information bergen. Die gezielte Extraktion, Aufbereitung und Analyse der Flut unternehmensinterner und -externer Daten ermöglicht, wertvolle Information als Grundlage für operative und strategische Entscheidungen zu erschließen. Die „Schatzsuche im Datenmüll“ ist von zentraler Bedeutung, um Produktions- und Geschäftsprozesse zu steuern und zu verbessern. Dieser Entwicklung wird mit dem Angebot des Schwerpunktes Business Intelligence & Data Science Rechnung getragen.