WIN Master - Information Systems & Economics

21.1.2015

Information Systems & Economics

Volkswirtschaftslehre versucht im Verhalten von ökonomischen Agenden (Firmen, Haushalte, Regierungen usw.) Gesetzmäßigkeiten zu finden, um daraus Prognosen und Handlungsempfehlungen ableiten zu können. Unverzichtbares Hilfsmittel dabei ist der Einsatz von Informationstechnologien zur Verwaltung und Analyse großer Datenbestände, zur Unterstützung von Berechnungs‐ und Simulationsaufgaben und zur Visualisierung und Präsentation von Ergebnissen. Diesen Anforderungen Rechnung tragend, vermittelt der Studienschwerpunkt Information Systems & Economics Methodenkompetenz im Schnittfeld zwischen Wirtschaftsinformatik und Volkswirtschaftslehre.

Besonderes Qualifikationsprofil

Die AbsolventInnen sind insbesondere befähigt, Informationssysteme für die empirische Wirtschaftsforschung in interdisziplinären Teams zu planen, zu entwerfen, zu implementieren und einzusetzen. Sie besitzen einerseits Kenntnisse auf dem Gebiet der empirischen Wirtschaftsforschung und beherrschen andererseits Methoden der IT‐Planung, des Wissensmanagements, des Service Engineering sowie des Data Warehousing und Data Mining, wie sie zum Aufbau und Betrieb von IT‐Systemen als Grundlage für die empirische Wirtschaftsforschung benötigt werden.