Eilt: KPJ in OÖ ab sofort mit Entschädigung!

Der Freitag, 14. Oktober 2014 ist für alle angehenden Medizinier ein toller Tag! Was sich in letzter Zeit schon in Gesprächen mit dem Land OÖ abgezeichnet hat, wurde Gewissheit: Das Land Oberösterreich zahlt ab sofort allen angehenden Medizinern für das Klinisch Praktische Jahr eine Entschädigung: 650 Euro erhält man ab sofort monatlich!

Grundsätzlich ist für das Klinisch Praktische Jahr keine Entschädigung vorgesehen. Die Gegenseite argumentierte oft, dass das KPJ eine Weiterentwicklung der Famulaturen ist und somit quasi eine Lehrveranstaltung. In den letzten Monaten haben bereits Niederösterreich, Vorarlberg und Burgenland bereits eine Entschädiung in Aussicht gestellt. Auch in Deutschland wird etwa für die (allgemeinmedizinische) Famulatur je nach Bundesland bis zu 500€ monatlich ausbezahlt. Eine Initiative alle Med-ÖHs hat in den letzten Monaten auf die Thematik aufmerksam gemacht. Als Wissenschaftsminister Mitterlehner am Montag, 26. September bei der Gründungsfeier die Unterstützung zugesichert hat, zeichnete sich rasch auch in OÖ eine Einigung ab. 

Der Druck, dass die anderen Bundesländer nun nachziehen müssen steigt durch die Einführung in OÖ natürlich weiter. Wir vermuten, dass es bis die JKU-Medizinier mit dem KPJ beginnen können, eine flächendeckende Entschädigung in Österreich Standard sein wird.

LG Michael Obrovsky