Heizkostenzuschuss - auch Studierende haben darauf Anspruch!

Laut Studierendensozialerhebung lebt annähernd die Hälfte aller Studierenden in einem eigenständigen Haushalt. Die Kosten für Wohnen sind allerdings in den letzten Jahren stetig gestiegen. Vor allem in kleinen Hochschulstandorten wie Linz, sind die Mieten im österreichweiten Vergleich überdurchschnittlich hoch. Das Land Oberösterreich gewährt deswegen sozial bedürftigen Personen mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich einen einmaligen Heizkostenzuschuss

  • in Höhe von 152 EUR pro Haushalt, wenn das Haushaltseinkommen unter den festgesetzten Einkommensgrenzen für die soziale Bedürftigkeit liegt;
  • in Höhe von 76 EUR pro Haushalt, wenn das Haushaltseinkommen diese Einkommensgrenzen um bis zu maximal 50 EUR überschreitet.

Diese Einkommensgrenzen betragen für

  • Alleinstehende: 889,84 EUR im Monat (Stand: 1.1.2017)
  • Ehepaare/Lebensgemeinschaften: 1.334,17 EUR pro Monat (Stand: 1.1.2017)
  • Erhöhung des Richtsatzes für jedes Kind: 166,37 EUR

Von einzelnen Gemeinden ausbezahlte Heizkostenzuschüsse werden beim Heizkostenzuschuss des Landes OÖ angerechnet. Das Ansuchen um Zuerkennung des Heizkostenzuschusses ist beim zuständigen Wohnsitzgemeindeamt oder Magistrat einzubringen.

Wichtig: Die Antragstellung um einen Heizkostenzuschuss ist nur mehr bis 14. April 2017 möglich!

Weitere Informationen zum Heizkostenzuschuss findet ihr online unter: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/52800.htm

Kontakt und Antragsstellung:

Beim zuständigen Wohnsitzgemeindeamt oder Magistrat.