Für dich im Einsatz: ÖH Vorsitzende Helena Ziegler

Helena Ziegler ist seit 2 Semestern die ÖH-Vorsitzende der JKU. Seit den ÖH-Wahlen im Mai führt sie den Vorsitz gemeinsam mit ihren beiden Stellvertretern Wolfgang Denthaner und Edin Kustura. Helena studiert Rechtswissenschaften und hat sich für die kommende Zeit als Vorsitzende viel vorgenommen.

Zu Beginn eine ganz grundlegende Frage: Warum engagierst du dich in der ÖH?

Helena: Ich war ja bereits in der Schülervertretung aktiv und habe dort gelernt, wie Vertretungsarbeit funktioniert. Es ist unglaublich wichtig, dass wir bei Themen, die uns Studierende betreffen mitreden und nicht andere über uns entscheiden lassen. Wir müssen unsere Meinung auch ausdrücken. Und mit der ÖH haben wir ein sehr starkes Werkzeug, mit dem wir uns Gehör verschaffen können. Außerdem kann man über die ÖH Projekte verwirklichen und nützliche Serviceleistungen entwickeln und anbieten.

Was ist das Interessante als ÖH Vorsitzende? Warum tut man sich so ein Amt an?

Es treten laufend Studierende mit Problemen oder Anliegen an mich heran. Diese Probleme dann bis zur Wurzel zurückzuverfolgen und zu lösen finde ich enorm spannend. Oft führt einen das über sonderbare Umwege und durch bizarre bürokratische Strukturen. Wenn man aber dann doch das Problem irgendwie lösen kann, ist das umso schöner. Bestes Beispiel dafür sind die Rückerstattungen der 50 Euro Anmeldegebühr für die WiWi-Studenten, die wir nach langen Verhandlungen den Betroffenen rückerstatten konnten. Österreichweit sind wir die einzige Uni, die das geschafft hat.

Was waren neben den Rückerstattungen die größeren Erfolge, die du in deinen 2 Semestern als Vorsitzende verbuchen konntest?
Wir konnten eine kostenlose Rechtsberatung für alle Studierenden einführen. Wenn man als Studierender erstmals von zuhause auszieht und an die Uni geht ist man plötzlich mit so vielen rechtlichen Fragen und Problemen konfrontiert. Gerade als angehende Juristin war es mir deshalb besonders wichtig, diesen Service über die ÖH anbieten zu können. Außerdem ist es uns vergangenes Jahr gelungen, eine 24/7 Lernzone in der Bibliothek einzuführen. Die wird mittlerweile so gut genutzt, dass egal um welche Tages- oder Nachtzeit ich aus dem ÖH-Büro komme, selbst in den Ferien immer jemand drinnen sitzt.

Was sind die nächsten großen Projekte, die du und dein Team angehen werden?

Die nächste Baustelle die wir angehen werden, ist die Evaluierung der Lehrveranstaltungen. Wir fordern ein System, in dem die Studierenden die Lehre, die Prüfungen und die Qualität der Lehrveranstaltungen beurteilen können, das dann auch Konsequenzen für die Lehrenden hat. Außerdem arbeiten wir gerade an einer Stellungnahme zum Universitätsgesetz – Stichwort: Studienplatzfinanzierung. Der aktuelle Gesetzesentwurf würde verheerende Folgen für die JKU haben. Eine große Herausforderung, die wir auch kontinuierlich verfolgen, ist, dass wir die Studienpläne so umgestalten, dass man auch wirklich effektiv und schnell studieren kann. Da wünsche ich mir mehr Interdisziplinarität.

Wir erleben gerade einen extrem hitzigen Nationalratswahlkampf mit Dirty Campaigning, Fake News und persönlichen Angriffen. An der JKU hatten wir ja auch erst vor kurzem ÖH-Wahlen. Wie darf man sich das bei uns an der Uni vorstellen? Gibt es da auch derartige Grabenkämpfe zwischen den Fraktionen?

Da muss ich wirklich einen großen Dank an alle Fraktionen aussprechen. Wir hatten einen sehr fairen Wahlkampf. Vorab habe ich als ÖH-Vorsitzende alle Fraktionen eingeladen und wir konnten uns auf sehr klare Spielregeln einigen. Dass inhaltlich dann heiß diskutiert wird, ist selbstverständlich und wichtig. Was aber ein Anliegen ist, ist, dass man sich trotz aller inhaltlichen Unterschiede vor und nach der Wahl noch in die Augen schauen kann und miteinander gemütlich einen Kaffee trinken kann. Es ist an der JKU wirklich sehr fair zugegangen.

Du hast vorher den Fokus auf Serviceleistungen der ÖH angesprochen. Was hebt die ÖH JKU da von anderen ÖHs ab?

Am offensichtlichsten ist vermutlich unser eigenes Studentenlokal, das LUI, das wir als ÖH betreiben. Die JKU ist eine Campusuni und das Campusleben gilt es zu fördern. Sei es mit den Veranstaltungen im LUI oder dem LUI Gastgarten im Sommer. Weitere wichtige Services sind unser Plagiatscheck, die Budgetberatung, die Bildungsberatung, Rechtsberatung und die besonders starke Stützung des Essens in der Mensa. Dort unterstützen wir mit dem Mensabonus derzeit beide Menüs und den Gemüseteller.

Was ist generell deine Vision für die ÖH? Wo siehst du ihre Aufgabe?

Primär ist die ÖH die Interessensvertretung der Studierenden. Wir sind in sämtlichen Gremien, die uns Studierende betreffen, vertreten und setzen uns dort für sie ein. Bei Problemen und Fragen sind wir die erste Anlaufstelle. Neben der Vertretung gehört vor allem die Beratung zu unserem Kerngeschäft. Zusätzlich möchten wir außerdem so viele Serviceleistungen wie möglichen anbieten, damit die Studierenden möglichst viel für ihren ÖH-Beitrag zurückerhalten.

Im Oktober kommen wieder sehr viele Erstsemestrige an die Uni. Hast du Tipps, die man vor oder im ersten Semester unbedingt beachten sollte?

Für einen reibungslosen Start ins Semester empfehle ich allen JKU-Neulingen zum Welcome Day am 27.9. zu kommen. Dort bekommt man die wichtigsten Infos zum Studienjahr, lernt über seine Rechte und Pflichten als Student.
In den ersten Wochen und Monaten sollten Erstsemestrige außerdem nicht davor zurückschrecken, ihre Studienwahl zu hinterfragen und zu überdenken. Wenn man früh draufkommt, dass man im falschen Studium ist, kann man bis in den November hinein noch relativ einfach in ein anderes Studium wechseln.
Mein letzter Tipp ist zwar sehr offensichtlich, fast alle -inklusive mir- lernen es aber trotzdem erst auf die harte Tour: Es zahlt sich aus, wenn man von Anfang an mitlernt. Man erspart sich in der Klausur- und Prüfungsphase viel Zeit und Nerven.

An wen kann man sich dann im Studium wenden, wenn doch einmal Fragen auftauchen, oder man sich auf der Uni einfach nicht zurechtfindet?

Neben der Bibliothek haben wir unser ÖH-Sekretariat und die Büros der Studienvertretungen befinden sich gleich daran anschließend im Gang im Keplergebäude. Bei Raumsuche empfiehlt es sich, die ÖH JKU App herunterzuladen. In der befindet sich eine Funktion für die Raumsuche mit GPS, die nicht nur Erstsemestrige benutzen.

 

Helena im Wordrap

In der Bib lernen oder Zuhause?

In der Bib mit vielen Kaffeepausen

Schönster Moment als ÖH Vorsitzende/ÖH Mitglied

Beim Mensafest hat mich ein zu Tränen gerührter Student umarmt und sich für eine Beratung bedankt, wegen der er sich mehrere Semester erspart hat.

Wann war dein erstes Mal Fortgehn als Studentin?

Das Erstsemestrigen-Mensafest in der ersten Uniwoche

Warum studierst du Jus?

Man lernt Probleme anders zu betrachten und auf eine neue Art zu lösen. Jus ist so viel mehr als nur Gesetzestexte auswendig lernen.

Warum studierst du an der JKU?

Die Uni ist mir von Freunden heiß empfohlen worden und hat gehalten, was sie verspricht. Man hat direkten Kontakt zu den Lehrenden und ist für die Professoren und Studienkollegen mehr als nur eine Nummer.

Kaffee oder Tee?

Kaffee. Schwarz.

In der Vorlesung: Laptop oder Collegeblock?

Laptop

Sitzplatz: Eher vorne oder eher hinten?

Eher vorne. Dann lasse ich mich nicht so leicht ablenken.

Snapchat oder Instagram?

Instagram

Mit wem würdest du gerne einmal einen Kaffee trinken?

Wieder einmal mit meiner Mama. Ich war jetzt schon viel zu lange nicht mehr zu Hause.

Mit wem gerne ein Bier oder einen Spritzer?

Einen Spritzer mit Michael Häupl. Und ein Bier mit Harald Mahrer, um über die Digitalisierung in der Bildung zu reden.

Game of Thrones oder Breaking Bad?

Weder noch. How to get away with Murder, White Collar und House of Cards

Hobbys

Backgammon, Skifahren, Reisen, Instagram

Lieblingsort an der Uni

Mein ÖH-Büro

Letzte Prüfung, die du geschafft hast

Steuerrecht

Ziel für das Semester im Studium:

Verwaltung- und Verfassungsrecht

Ziel für das Semester in der ÖH:

Einführung der ÖH-Abschlussarbeitenbörse und Umsetzung unseres Konzepts für die Evaluierung der Lehrveranstaltungen