Evaluierung #neugestalten

Klausurenzeit ist Evaluierungszeit – nicht nur unsere Studienleistungen werden mithilfe der Klausuren bewertet, auch die Lehrveranstaltung selbst kann im KUSSS evaluiert werden. Dieses Angebot wird derzeit zu wenig wahrgenommen, die Rücklaufquote der Feedbackbögen ist zu gering. Die Evaluierung der Lehrveranstaltungen muss verbessert und für uns Studenten attraktiver werden. Um die „Qualitätsoffensive in der Lehre“ zu stärken, ist eine ständige Weiterentwicklung der Lehrveranstaltungen unumgänglich.

Evaluierung die nutzbar ist

Den derzeitigen Fragebogen empfinden viele Studenten als unzureichend formuliert, da die Fragen zu wenig auf die Lehre an sich abzielen. Auch die Fülle an Fragebögen am Ende des Semesters kann zudem abschreckend wirken. Warum sollten wir Studenten also evaluieren? Eine Neukonzeptionierung des bisherigen Systems kann uns Studenten motivieren, das Angebot der Evaluierung mehr in Anspruch zu nehmen. Ausgewählte LVAs sollen auch direkt im Hörsaal evaluiert werden.

Evaluierung die spürbar ist

Wir Studenten müssen täglich beweisen, dass wir den Anforderungen gerecht werden – tun wir das nicht, bekommen wir eine negative Beurteilung und müssen die damit verbundenen Konsequenzen hinnehmen. Es erweckt allerdings den Anschein, dass es für Lehrende keinerlei Konsequenzen hat, wie die Evaluierung ausfällt. Wir fordern ein Anreizsystem, bei dem LVA-Leiter für gute Lehre belohnt werden und bei wiederholt schlechten Bewertungen mit Konsequenzen umgehen müssen. Als ersten, wichtigen Schritt muss dazu ein Maßnahmenkatalog erstellt werden, der zur Verbesserung der Lehre beitragen soll.

Evaluierung die sichtbar ist

Selbstverständlich müssen wir genauso über die Ergebnisse der Evaluierung einer Lehrveranstaltung und deren Maßnahmen informiert werden. Der Notenspiegel der LVAs muss für uns Studenten ebenfalls zugänglich sein, denn schließlich wollen wir wissen, worauf wir uns einlassen. Wir setzen uns für eine Neugestaltung der Evaluierung an der JKU ein - Hier muss mit offenen Karten gespielt werden!

 

Liebe Grüße

Markus Isack