Curriculum Chemistry NEU

Liebe Studierende der Technischen Chemie!

Wie ihr vielleicht schon erfahren habt oder im Kusss bemerkt habt wurde unser Curriculum umgestellt. 
Durchaus ergaben sich einige Änderungen im Sinne der zeitgemäßen Aktualisierung des Studienplans. 
Diese Veränderungen bedeuten nicht, dass das Studium Technische Chemie/Chemistry jetzt schlechter
ist und es für euch Nachteile gibt. Im Gegenteil wurde unser Studium sogar verbessert. Auf das Wohl der
Studierenden und den reibungslosen Wechsel wurde dabei natürlich Rücksicht genommen. 

Mit einem FAQ versuchen wir auf einige Fragen, die so manchen sicherlich quälen, einzugehen:

 

F: Ich habe schon ein oder mehrere Labore bestanden. Muss ich trotzdem Chemical Laboratory Safety machen?

A: Nein musst du nicht. Du musst dir aber bei Herrn Professor Paulik einen Schein dafür holen. Diesen brauchst du nur wenn du in das neue Curriculum Chemistry fällst. Weiter unten kannst du nachlesen wann dies zutrifft.

F: Das Studium heißt jetzt nicht mehr "Technische Chemie" sondern "Chemistry", studiere ich jetzt nur noch Chemie, also ein ganz anderes Studium?
A: Der Name des Studiums wurde geändert, weil dieses jetzt auf Englisch abgehalten wird. Warum wir dieses Beispielsweise nicht "Technical Chemistry" benannt haben, liegt daran, dass dies für Native Speakers etwas komplett anderes bedeuten würde und es dafür im Englischen keine richtige Übersetzung gibt. Wenn du dir das Curriculum ansiehst, wirst du erkennen, dass die Lehrveranstaltungen alle so wie vorher (wenn nicht sogar mehr) auf ein technisches Studium ausgerichtet sind.

 


F: Ich bin jetzt im dritten Semester, muss ich jetzt alle Lehrveranstaltungen nochmals machen? Die heißen ja jetzt alle anders. Beziehungsweise sind welche dazugekommen die vorher nicht da waren/welche weggekommen.
A: Natürlich musst du nicht alle Lehrveranstaltungen, die du bereits absolviert hast nochmals besuchen. Auf der unterhalb findbaren Äquivalenzliste ist gut ersichtlich, dass viele LVAs aufgeteilt wurden und zusammen welche ergeben, die du schon absolviert hast. Manche LVA Titel wurden auch nur von Deutsch auf Englisch übersetzt.
Diese zwei Arten werden dir ganz einfach angerechnet. Also wenn du die Äquivalenz vom neuen schon hast, dann brauchst du das neue nicht mehr machen und du hast die 
ECTS in der Tasche. 
 

 

 

F: Was ist mit den LVAs die keine Äquivalenzen haben?
A: Leider gibt es diese auch. Dort war es einfach nicht möglich im Alten Curriculum etwas mit dem selben/ähnlichen Lehrinhalt zu finden, weil LVAs, die nicht mehr relevant sind für das Studium Chemistry/Technische Chemie gestrichen wurden. 
Die ECTS welche dir somit fehlen kannst du mit den Neuen LVAs die keine Äquivalenzen im alten Curriculum haben ausgleichen. Somit kommst du dann am Ende des Studiums wieder auf die 180 ECTS die du brauchst.

 

F: Es ist von einer Übergangsfrist von einem Jahr die Rede inwiefern betrifft mich diese?
A: Bist du schon im fünften oder höheren Semester und hast alle LVAs davor absolviert, kannst du dein Studium einfach normal weiterführen, sofern du dein Studium bis 30. September 2019 abschließt.

Bist du jedoch im ersten bis vierten Semester oder bist im höheren Semester und hast einige LVAs aus den Semestern 1-4 noch nicht abgeschlossen, musst du einiges berücksichtigen.

Hast du eine LVA aus den Semestern 1-4 noch nicht absolviert und diese wird aber mit einer anderen, welche du schon absolviert hast, zusammengelegt zu einer, solltest du diese noch schnellstmöglich absolvieren. Für diese speziellen Fälle werden noch Klausurtermine angeboten. Wenn nicht melde dich bitte bei dem jeweiligen Professor, dass du noch einen Termin brauchen könntest. 
Schaffst du es nicht diese Klausuren rechtzeitig zu absolvieren, musst du die Prüfung der neuen LVA bestehen. 



Falls ihr noch weitere Fragen habt, lest euch vielleicht nochmals das Curriculum durch und wenn euch dieses die Fragen auch nicht beantwortet , meldet euch unter


Liebe Grüße und einen erfolgreichen Semesterstart wünscht euch die gesamte Studienvertretung Chemie!